Mittwoch, 30. April 2014

Technology in the classroom: fears and help

Using technologies in classroom might cause fears and concerns. Teachers are not used to using technology and therefore don’t feel comfortable using it. Edudemic resumes the 3 Must-Know Tips For Anyone Nervous About EdTech and tries to allay these fears and concerns in order to foster the use of technology in the classroom.

There are so many good resources online that help to design good technology enhances lessons, like  the article Using Brain Research to DesignBetter eLearning Courses: 7 Tips for Success, or the fantastic Free Tutorial“E-learning Technologies” (OER) that is furthermore licensed under CC BY SA. These resources can help teachers to avoid the 5 Bad Technology Habits Teachers Can Fall Into.

Freitag, 25. April 2014

Google here, Google there, Google everywhere

Google is not just everywhere, Google has changed the way we learn, the way we search and the way we work. Information and knowledge are constantly growing and so it’s important to develop new searching skills and even note taking skills in order to survive the information overload.  To find the most important pieces of information it seems to be important to know Google’s search algorithms (ranking factors).  And it is a really long list of 200 pieces…

There are many tools that can help us doing research and it is important that our education systems and teachers adjust to the Google Generation. Students should be taught how to effectively do research and they should beware of the fact that even teachers can “google” information and that they can detect plagiarism (sorry, the article behind is in German!).

Dienstag, 15. April 2014

Educational Technology, eBooks und Hangouts

Im Netz stößt man immer wieder auf interessante Anleitungen und Zusammenfassungen oder Infografiken. Die Fülle an Suchergebnissen und Empfehlungen ist schier unermesslich. Einige davon picke ich gerne heraus, um sie auf meinem Blog vorzustellen. Heute sind es ein Cheat Sheet zu Educational Technology, eine Handreichung für den Umgang mit eBooks und eine Zusammenfassung zum Einsatz von Hangouts im Unterricht.

A New Educational Technology Cheat Sheet for Teachers fasst unterschiedliche Begrifflichkeiten, die im Umkreis des Themas "mediengestütztes Lernen und Lehren" aktuell Verwendung finden, zusammen und erklärt sie in kompakter Weise. Darunter fallen Begriffe wie MOOC oder der Ansatz des Flipped Classrooms genauso wie Open Educational Resources oder 1:1 Technology. Besonders hervorzuheben ist dieses Cheat Sheet deswegen, weil es unter eine CC-BY-NC-ND-Lizenz gestellt wurde.

The Epic Ebook Guide von Vicki Davis ist eine sehr kompakte und dennoch umfassende Handreichung zum Thema e-Books, in der nicht nur beschrieben wird, welche Reader es gibt, sondern auch, wie man zu günstigen e-Books kommt (inkl. einer Angabe von Quellen), wie man diese kaufen kann, womit man selbst e-Books erstellen kann und worauf man achten muss. Vicki Davis konzentriert sich dabei nicht auf Android oder Apple, sondern gibt Beispiele für unterschiedliche Mobile Devices und ist alleine schon deshalb zu empfehlen.

Der Überblick How to Use Hangouts in the Classroom stammt von EdTech Review und benennt und beschreibt unterschiedliche Einsatzszenarien für Google Hangouts im Unterricht, wobei die Beispiele im Prinzip weit gestreut sind und man sich durchaus Ideen für die eigene Lehre herausziehen kann. Die Leser/innen sind auch angehalten, eigene Beispiele zu nennen (über die Kommentarfunktion).

Donnerstag, 3. April 2014

Jugendliche & soziale Netzwerke

danah boyd (zur Kleinschreibung des Namens siehe die Kurz-Bio auf ihrer Homepage) ist bekannt als Wissenschaftlerin, die ein Gespür für allgemeine gesellschaftliche Tendenzen, speziell aber die Jugendkultur, und ihre Tragweite hat. Dies hat sie bereits in mehreren Beiträgen bewiesen, so beispielsweise in ihrem neuesten Werk It's Complicated: the social lives of networked teens. In diesem Buch spricht sie zahlreiche Punkte an, die nicht nur für Jugendliche, sondern auch für Lehrende und Eltern im Kontext der sozialen Medien interessant sind: Datenschutz, Privatsphäre, Abhängigkeit und Bullying. Und nicht nur Jugendliche können aus der Lektüre eine Menge für sich mitnehmen.

Genauso interessant sind die Interviews, die die Autorin im Umfeld der Veröffentlichung des Buchs gibt. Darin bringt sie ihre Befunde auf den Punkt: Soziale Medien sind nicht per se schädlich und negativ. Wie alles im Leben haben sie ihre Stärken und Schwächen, die Dosis macht das Gift.

Und übrigens für boyd ist klar : Die Ära Facebook ist eine historische Ausnahme, die auch als solche zu betrachten ist. (Das englische Original-Interview ist unter dem Titel The era of Facebook is an anomaly auf der Seite von The Verge zu finden.)

Mittwoch, 2. April 2014

The “Attention Method” for Effective PowerPoint Presentations

Es gibt ja zahlreiche gute Tipps zum Erstellen von PowerPoint-Präsentationen. Nicht zu viel Text, aussagekräftige Bilder, eine Idee pro Folie usw. Wieso sollte man sich also einen zusätzlichen Artikel durchlesen? Naja, weil The “Attention Method” for Effective PowerPoint Presentations auch einen Toolkit bereitstellt: mit Bildquellen und Quellen für Schriftarten, Color Tools und Hilfestellungen zur basalen Bildbearbeitung. Darüber hinaus gibt es "Related Articles", die ebenfalls spannende Inhalte liefern. 

Einziger Kritikpunkt am Beitrag: Es gibt viel viel mehr Alternativen zu PowerPoint. Hier mal drei übersichtliche Seiten zu Alternativen (Achtung: Kein Anspruch auf Vollständigkeit!):
Und wer viel Zeit zum Stöber hat, wird in der Medienfundgrube sicher auch noch fündig! :-)